Indisches Spinat-Curry

Aktualisiert: 7. März 2021

Wenn der Mond die Zeichen Fische, Krebs und Skorpion durchwandert, ist dieses Rezept besonders bekömmlich.



1 Zwiebel, fein gehackt / 1 Knoblauchzehe fein gehackt / 1 cm dicke Ingwerscheibe, fein gehackt / ca. 2 EL Ghee (25 g) / 450 g TK Spinat / 200 g Tofu in Würfel geschnitten / 1 gestrichenen TL Curcuma / 100 ml Wasser / 100 ml H-Schlagsahne / 1 gestr. TL Muskat, 1 gestr. TL Curry, 1 gestrichenen TL Pfeffer, 1 gestrichenen TL Salz, / 1 gestrichenen TL Stärke

Den TK Spinat von der Verpackung befreit in eine Schüssel geben und auftauen lassen. Wenn der Spinat aufgetaut ist: Muskat, Curry, Pfeffer und Salz in 100 ml Wasser auflösen, über den TK-Spinat schütten und durchziehen lassen.

Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Tofu in Butterfett (Ghee) in einer offenen Pfanne dünsten, bis die Zwiebeln weich sind, zwischendurch mehrmals wenden. Curcuma darüber streuen und noch 5 Min. weiter dünsten.

Anschließend den Spinat über den Tofu in die Pfanne schütten, einen Deckel auf die Pfanne legen und 10 bis 15 Min. bei mittlerer bis kleiner Hitze dünsten lassen.

Inzwischen die Stärke in der Schlagsahne auflösen. Wenn das Gericht fertig gegart ist, die Schlagsahne unterrühren und noch 2 Min. bei abgeschalteten E-Herd auf der heißen Platte ziehen lassen.


Dazu passt Reis.


Für 3 Personen

7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mondmagie